Der Bildmobil Tarif

Mit den Bild Prepaidkarten von Bildmobil können Sie zu einem Preis von 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze telefonieren. Dies schließt sowohl die deutschen Handynetze T-Mobile (d1 und d2), o2, Vodafone und e-plus ein, als auch das deutsche Festnetz. Hierbei besteht keine Vertragsbindung und Sie brauchen weder Grundgebühr noch Mindestumsatz zu fürchten. Sie zahlen nur die Minuten, die Sie telefonieren und die SMS, die Sie schreiben. Als zusätzliches Extra ist das Surfen innerhalb des Bild Mobilportals kostenfrei. Das bedeutet, sofern Ihr Handy internetfähig ist, haben Sie unbegrenzten Zugriff auf den laufend aktualisierten Nachrichtenbestand der Internetseite der Bild-Zeitung. Das Starterset kostet einmalig 9 Euro und 95 Cent, in ihm enthalten sind eine Bildmobil Prepaidkarte und eine Gebrauchsanleitung. Auf der Bild Guthabenkarte ist ein Startguthaben von 5 Euro vorhanden. Bildmobil Speedstick Den Bildmobil Speedstick können Sie über eine USB-Schnittstelle an Ihren Laptop anschließen und bekommen so die Möglichkeit, auch jederzeit unterwegs mit ihrem Laptop ins Internet zu gehen. Bis zu 7,2 MBit schnell sind Sie mit Hilfe dieses Gerätes unterwegs. Empfang haben Sie überall dort, wo es ein Handynetz gibt. Sie haben die Möglichkeit, einen Festpreis für die Internetnutzung über 30 Minuten (für 0,59 Euro), 90 Minuten (für 0,99 Euro) oder 7 Tage (für 6,99) zu bezahlen. In allen Fällen gilt eine Datenmengenbegrenzung von 1 GB. Dieses Maximalvolumen jedoch reicht locker aus, um die E-Mails zu checken oder Nachrichten im Internet zu lesen. Höchstens bei längerwierigen Videostreams oder sonstigen grüßeren Up- bzw Downloads ins bzw aus dem Internet dürfte sich das Kontingent schon ausschöpfen, bevor die Nutzungszeit abgelaufen ist. Den Bildmobil Speedstick müssen Sie für knapp 50 Euro aus eigener Tasche zahlen, bei Kauf gibt es ein Startguthaben von 6,99 Euro.